TYPO3 CMS

Typo3 ist ein Freies CMS System das in PHP geschrieben ist. TYPO3 ist nicht einfach zu bedienen und die Einarbeitungszeit für einen Website-Entwickler beträgt mehrere Wochen bis Monate. Obwohl das System an sich kostenlos ist wird es jedoch aufgrund der Tatsache, dass sich der normale Betreiber einer Webseite an professionellen TypoScripter wenden muss, der die eigentlich Webseite Aufbaut zu kosten führen. Dies ist sicher auch der Grund, dass es bereits einige hundert Firmen gibt die sich mit der Betreuung von Typo3 beschäftigen. Wer sich lieber für einfaches Content-Management-Systemen entscheiden möchte findet auf www.gratis-cms.com eine gute Auswahl an kostenlosen Content-Management-Systemen.
Wer sich aber eingehend mit TYPO3 beschäftigen möchte sollt sich nach geeigneter Literatur umsehen.
Praxiswissen TYPO3. oreillys basics Praxiswissen TYPO3 soll kein umfassender Handbuchersatz sein, sondern ein Praxiseinstieg in die konkrete Umsetzung der TYPO 3-Software in ein funktionierendes System, das problemlos von Redakteuren genutzt werden kann. Das erleichtert den Einsatz des durchaus komplexe Werkzeugs. Der Weg von den ersten Schritten bis zu einer flexiblen, voll-dynamischen Internetpräsentation mit Ausbauoption und Unabhängigkeit ist somit kurz. Sogar viel kürzer als man es für möglich hält.

Robert Meyer setzt gute Internet- und HTML-Kenntnisse und auch ein bisschen einfachen Programmierwillen voraus — PHP und MySQL muss man jedoch nicht perfekt beherrschen wenn man nicht mit fortgeschrittenen Features arbeiten will. Und TypoScript benötigt man erst für die Entwicklung von Erweiterungen für Typo3. Mit einfachem Rüstzeug geht es also los mit dem Praxiswissen um die Arbeitsweise von Typo3, um eigene Projekte möglichst schnell verwirklichen zu können. Eine Einführung, die Installation und Konfiguration, ein Blick ins Backend des Maschinenraums und dann das Praxisbeispiel. TypoScript und dessen Einsatz samt Grafiken, die Ausgabe von Inhalten und ihre erweiterte Darstellung,

die Integration von Erweiterungen bis hin zu der eigenen Programmierung. Am Ende dann das neue Kapitel zu Templates, ein kleines Kapitel für die Einrichtung von Accounts für Benutzer und Redakteure und eine Tipps- und Tricks-Sammlung sowie eine gute Referenz

Schlagwörter: ,

Über News